Umweltakademie

Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren  
Kongress Hilfreiche Technik - Titelbild

Kongress
Hilfreiche Technik

 
Friedrich Hölderlin
Zitat des Monats
"Die heimatliche Natur ergreift mich auch umso mächtiger, je mehr ich studiere."
(Friedrich Hölderlin)

 
Himmel mit Wolken
Fachtagung: Strategien für den Klimawandel
Wie begegnen wir den Folgen des Klimawandels? Welche Strategien helfen, die Lebens- und Standortqualität aufrecht zu erhalten, die Verwundbarkeit der Infrastruktur in Regionen und Städten einzudämmen und wie erhalten wir die heimische Artenvielfalt trotz veränderter klimatischer Rahmenbedingungen? Wir laden Sie herzlich zum Seminar »Strategien für den Klimawandel - Handlungsempfehlungen für die Regional-, Stadt- und Landschaftsplanung« am 27. September 2012 nach Stuttgart ein. Das Seminar ist eine Kooperationsveranstaltung der Umweltakademie und des Verbands Region Stuttgart. Details

 
Schafe
Alb-Talk: Agrobiodiversität a la carte
Der Alb-Talk geht in die zweit Runde. Am 20. September findet in Beuren die Fachtagung „Agrobiodiversität a la carte: Wie wir durch nachhaltige Nutzung die Vielfalt unserer Tierrassen und Kulturpflanzensorten erhalten können“ statt. Neu: Nach den Vorträgen mehrerer Fachreferenten diskutieren die Teilnehmer zum ausgewählten Thema. Im Anschluss findet eine Exkursion statt. Interessenten wenden sich an Anita Henkel, . Veranstaltungsprogramm

 
Touchpanel Naturpark Südschwarzwald
Sommerfrische im Donautal
Das interaktives Ausstellungsmodul „Naturerlebnisland Baden-Württemberg“ macht jetzt Station im Naturschutzzentrum Obere Donau. Dort in Beuron (Landkreis Sigmaringen) lässt sich Baden-Württemberg aus einer neuen Perspektive erkunden. Bei dem Modul können per Fingerklick über 200 Farbbilder, Kurzfilme und Hintergrundinformationen zu Natur und Landschaft, Tieren und Pflanzen, Naturerlebnismöglichkeiten und der Kultur des Landes aufgerufen werden.

 
Breit, stark, schwarz – Blauschwarze Holzbiene auf dem VormarschAuffällig ist die Blauschwarze Holzbiene – nicht nur durch ihre Größe, sondern auch durch ihr lautes Summen. Zielsicher steuert sie derzeit großblütige Wildpflanzen in der Rheinebene und dem Neckartal an, um an den Nektar zu gelangen.
Diese wärmeliebende Art ist abhängig von totem Holz, in dem sie ihre Nestgänge anlegt. Nachdem sie in den 80er Jahren als stark gefährdet eingestuft wurde, hat sie in den letzten Jahren davon profitiert, dass immer mehr Totholz etwa in Streuobstwiesen oder auch an Waldrändern zugelassen wird. Es wird vermutet, dass sich die wärmeliebende Art aufgrund der Klimaänderung in Regionen oberhalb 500 m ausdehnt.

 
Hornisse
Sommerzeit ist Wespenzeit – was tun
Mit den sommerlichen Temperaturen tauchen auch Wespen – dazu zählen auch die Hornissen – wieder vermehrt in Gärten, auf Terrassen und Balkonen auf und versetzen so manchen in Angst. Doch Panik ist fehl am Platz. Vor allem Hornissen haben unter vielen Vorurteilen zu leiden und sind durch die Vernichtungsaktivitäten der Menschen bereits auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten gelandet. Doch ihre ökologische Bedeutung, auch für uns Menschen, ist unersetzlich. Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Thema für Sie zusammengestellt. Details

 
Buch Grundkurs Nachhaltigkeit
Neu: Grundkurs Nachhaltigkeit
Von der Bahnfahrt bis zum neuen Gewerbegebiet, von Fairem Handel bis zum Artenschutz – Nachhaltigkeit und nachhaltige Entwicklung betreffen jeden. Die Umweltakademie hat deshalb ein neues Handbuch „Grundkurs Nachhaltigkeit“ entwickelt. Es richtet sich an alle, die ihr Wissen darüber erweitern und es als Multiplikatoren in ihrem Umfeld weitergeben wollen. In 16 Kapiteln werden Grundlagenwissen, Zusammenhänge und die entsprechenden Begrifflichkeiten vermittelt.
Hutter, C.-P., Blessing K. und R. Köthe (2012): Grundkurs Nachhaltigkeit. Handbuch für Einsteiger und Fortgeschrittene. Oekom Verlag, München. 29.95 €, ISBN: 978-386-581-3015

 
Naturreisen
Baden-Württemberg erleben
Lust auf Ausflüge mit Tiefgang? Die Umweltakademie Baden-Württemberg und das kommunal getragene Reiseunternehmen Spillmann aus Bietigheim-Bissingen bieten 2012 acht Naturerlebnistouren zum Thema „NaturWissen“ an. Umweltfreundlich mit dem Bus werden dabei die teils weniger bekannten Kleinode im Naturerlebnisland Baden-Württemberg angesteuert. Weitere Informationen und Anmeldung unter mehr

 
NEU NEU NEU: Umweltakademie bloggt
Auch die Umweltakademie ist nun in Sachen Web 2.0 unterwegs: Durch den neuen BLOG www.umweltakademie-blog.com erfahren Sie Aktuelles aus der Akademie sowie Praxistipps in Sachen Natur und Umwelt aus allererster Hand. Mehr noch: Sie können Ihre eigenen Gedanken mit uns teilen und die Einträge kommentieren! Probieren Sie es aus! www.umweltakademie-blog.com

 
Bitte beachten: Das Semininar 52 SLZ (15.07.2012) entfällt. Wir danken für Ihr Verständnis.

 
Umweltbildungskongress
25 Jahre Umweltakademie – der siebte Umweltbildungskongress am Donnerstag war ein voller Erfolg!
Nicht nur „Aus Verantwortung für Mensch und Natur“, so der Titel der Veranstaltung, waren neben dem Ministerpräsidenten auch über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem ganzen Land angereist. Der außergewöhnliche Kongress war zugleich das 25-jährige Jubiläum der Umweltakademie. Ob nachdenklich oder heiter, tiefgründig oder unterhaltsam – mit dem Philosophen Prof. Dr. Peter Sloterdijk und dem schwäbischen Kabarettisten Christoph Sonntag gelang ein abwechslungsreicher Jubiläums-Tag, der sich dem Thema „Umwelt“ und „Nachhaltigkeit“ aus vielerlei Blickwinkeln näherte. Ein paar Eindrücke des Tages finden Sie hier

 
Sportler
Neue Studie Natürlich Sportlich
Nun steht es schwarz auf weiß: Obstwiesenpflege ist Sport. Eine neue Studie, welche die Umweltakademie Baden-Württemberg am Sportwissenschaftlichen Institut der Universität Tübingen in Auftrag gegeben hat, beweist es: Bäume schneiden, Äpfel auflesen und Mähen sind sportliche Aktivitäten und gut für die eigene Gesundheit. Fitnessstudio ade, Bewegung in der Natur bringt den gleichen Effekt! Die Ergebnisse der Studie sind eine Neuigkeit, die auch zu einem Imagewandel für Obstgärten beitragen kann. Lesen Sie mehr


Pressemitteilungen


Seitenanfang Seite drucken

Startseite Baden-Württemberg: